»Skylinerunner Katharina Heinig«
Schirmherrin

Skylinerunner Katharina Heinig

Jahrgang: 1989
Wohnort: Frankfurt
Beruf: Polizeioberkomissarin

 

Was ist dein Motto?

Our greatest honor is not never fall down, but to pick ourselves up again each time we fall.

 

Was war dein einprägsamstes Lauferlebnis?

Mein Staffeleinsatz in der Ekidenstaffel in Chiba. Tolle Stimmung und ein motivierender Einlauf ins Stadion mit Zweikampfsieg :)

 

Warum macht dir das Laufen in Frankfurt besonders viel Spaß?

Frankfurt ist mein Zuhause geworden und bei langen Einheiten finde ich immer wieder neue Strecken und lege mir viele Runden zusammen. Ich fühle mich einfach wohl, wenn ich in und um Frankfurt rum meine Laufstrecken lege.

 

Was verbindest Du mit dem Mainova Frankfurt Marathon, der Skyline oder ganz allgemein mit Laufen in Frankfurt?

Ich lebe nun schon seit 13 Jahren in Frankfurt und liebe das Laufen durch die großen angrenzenden Wälder genauso, wie den einen oder anderen Lauf am Mainufer. Man kann hier überall und ständig neue Strecken finden und entdecken und ist selten alleine läuferisch unterwegs, denn zu den frühen morgendlichen Zeiten oder abends nach der Arbeit denkt man, ganz Frankfurt läuft. Ich durfte schon mehrmals in der Staffel, als Pacer und im vergangenen Jahr als Marathon in FFM an den Start gehen und für mich war bzw. ist es ein Heimatslauf mit tollen Ausblick – aber kein Kaffeelauf, sondern einer der schnellsten Marathonläufe auf der Welt!

 

Was unterscheidet Frankfurt von anderen Städten oder Marathons?

Frankfurt ist meine Heimatstadt und für mich die „grünste“, die ich bis jetzt kennen lernen durfte. Sie hat ein sehr vielfältiges Gesicht und bleibt sich dennoch im hessischen Sinne treu ;) Ich kenne keine Stadt, die so viele (Ebbelwoi)-Kneipen (Heimische Kneipen) wie FFM. Und der Frankfurt-Marathon ist immer für eine Überraschung gut, was das Wetter angeht. Ich glaube wir hatten hier schon alles ;)

 

Welche Gefühle löst der Anblick der Skyline in Dir aus? Zu welcher Tages- oder Jahreszeit liebst Du den Anblick der Skyline am meisten? Wann und von welchen Orten aus hast Du den schönsten Ausblick auf die Skyline?

Der schönste Moment ist, wenn man von einer Wettkampfreise oder von einem Lehrgang mit dem Flugzeug wieder nach Hause kommt und dann im Anflug die imposante Skyline sieht. Dann sag ich mir immer: Du bist wieder zu Hause und ich bin glücklich. Besonders schön sind die Momente am frühen Morgen, wenn man das Stauwehr in Schwanheim überquert und die aufgehende Sonne auf die Skyline strahlt, sowie man abends am Mainufer von Sachsenhausen den Sonnenuntergang zwischen den Hochhäusern verfolgen kann.

Die SKYLINRUNNER sind die offiziellen Botschafter des Mainova Frankfurt Marathon. Sie sind jung und älter, schnell und langsamer, aber alle hochmotiviert. Der Veranstalter hat im Mai 2018 erstmals 30 laufende offizielle Botschafter aus rund 200 Bewerbern ausgewählt, die von nun an als SKYLINERUNNER für den Mainova Frankfurt Marathon werben – online und offline, in Laufklamotten und in zivil. Von der Initiierung des Botschafter-Teams erhofft sich der Veranstalter – neben der Unterstützung bei der Werbung für den Laufklassiker am Main – einen noch engeren und intensiveren Kontakt zur Marathon-Community. Die Frankfurterin und amtierende deutsche Marathonmeisterin Katharina Heinig fungiert als Schirmherrin der Skylinerunner.