fbpx
21. September 2018 | Marathon-NewsPresse-News

ANA fliegt auf den Mainova Frankfurt Marathon

All Nippon Airways neuer Partner des Laufklassikers am Main / Japanische Topathleten in diesem Jahr in Frankfurt am Start

 

Der Mainova Frankfurt Marathon geht mit einem weiteren neuen Partner in seine 37. Auflage am 28. Oktober. Der Laufklassiker am Main und die japanische All Nippon Airways schlossen eine Kooperation, die am Rennwochenende an verschiedenen Orten sichtbar werden wird.

Ein wichtiger Bestandteil der Partnerschaft ist, dass die ANA die japanischen Topathleten und deren Trainer von Tokio per Direktflug nach Frankfurt bringt. Denn so stark wie in diesem Jahr waren japanische Spitzenläufer noch nie beim ältesten deutschen Stadtmarathon vertreten. Mit Hiroyuki Yamamoto, der eine Bestzeit von 2:09:12 Stunden vorweisen kann, und der Athletin Reia Iwade (2:24:38) nehmen starke japanische Läufer die schnelle Strecke am Main in Angriff.

Renndirektor Jo Schindler: „Die ANA bietet uns eine tolle Unterstützung und ist ein Gewinn für den Mainova Frankfurt Marathon, der in diesem Jahr eine japanische Note haben wird. Das Frankfurter Team um Maria Petalidou ist sehr engagiert sowie mit viel Kreativität und echtem Sport-Spirit dabei. Was will man mehr.“

 

Viele Japaner haben eine besondere Beziehung zum Marathonsport, was die Teilnehmerzahlen und Umsätze in dem fernöstlichen Land deutlich dokumentieren. Vor allem im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Tokio 2020.

 

Maria Petalidou, Leiterin Sales & Marketing Germany and Central Europe der ANA: „ANA ist nicht nur eine Fluggesellschaft, sondern versteht sich auch als Botschafter für Japan. Sportsponsorings im Bereich großer Laufveranstaltungen sind für uns ein perfektes und bereits gewohntes Umfeld für die Steigerung unserer Markenbekanntheit in Deutschland. Da die Mainmetropole als Deutschlandzentrale unser größter Standort in Europa ist, freuen wir uns sehr, dass wir uns jetzt auch vor der Tür in Frankfurt als offizieller Sponsor engagieren können.“

 

Die ANA wird in unmittelbarer Nähe zu ihrem Frankfurter Büro am Kaiserplatz ein eigenes Streckenfest organisieren. Zudem werden die Topathleten bei der Siegerehrung ihre Trophäen aus den Händen von ANA-Stewardessen empfangen.