6. Juli 2017 | Marathon-NewsPresse-News

6,7 Tonnen Bio-Obst für alle Läufer

Die Verpflegung aller Teilnehmer mit Produkten in Bio-Qualität bleibt auch in diesem Jahr ein wichtiger Baustein des Mainova Frankfurt Marathon 2017.

So setzen die Veranstalter weiterhin auf die Verpflegung mit Obst in Bio-Qualität. Auf der Strecke und im Zielbereich verpflegen die Sponsoren der Aktion „BioRunner – Main Bio läuft“ alle Teilnehmer mit über 5,5 Tonnen Bio-Bananen und 1,2 Tonnen Bio-Äpfeln. Die Veträge zwischen Thomas Wolff, Geschäftsführer der Querbeet Bio Frischvermarktungs-GmbH, und Jo Schindler, Renndirektor des Mainova Frankfurt Marathon, wurden für das Jahr 2017 unterzeichnet. Am Opernplatz werden die Zuschauer zusätzlich mit Bio-Catering von den Sponsoren versorgt.

Bereits vor wenigen Wochen setzte die Fattoria La Vialla aus Italien ihr Engagement beim Marathon fort und serviert den Teilnehmern bei der Pasta Party, die traditionell am Vortag (28. Oktober) in der Festhalle stattfindet, wieder Nudeln und Soßen in Bio-Qualität.

Zum Dritten stehen für alle Teilnehmer auf der Strecke und in der Zielverpflegung die Mineralwässer der Marke Rosbacher, der regionalen Familienunternehmens Hassia Mineralquellen, bereit.

Die Bio-Verpflegung des Mainova Frankfurt Marathon wurde in der Broschüre „Green Champions für Sport und Umwelt“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie vom Deutschen Olympischen Sportbund bereits als „Best Practice“ hervorgehoben.

Die Veträge zwischen Thomas Wolff, Geschäftsführer der Querbeet Bio Frischvermarktungs-GmbH, und Jo Schindler, Renndirektor des Mainova Frankfurt Marathon, wurden für das Jahr 2017 unterzeichnet.
6,7 Tonnen Bio-Obst für alle Läufer