fbpx
6. Dezember 2018 | Marathon-News

Laufend Wünsche erfüllen…

Auch in diesem Jahr hatten die Teilnehmer des Mainova Frankfurt Marathon wieder die Möglichkeit laufend Wünsche zu erfüllen. Bei Kilometer 7,5 und bei Kilometer 39 stand das zweite Jahr in Folge das Spendentor des ASB Landesverband Hessen e.V. Unterstützt wird mit den generierten Spenden das Projekt „Wünschewagen – letzte Wünsche Wagen“.

 

Wenn sich das Leben dem Ende zuneigt, treten oftmals unerfüllte Wünsche in den Vordergrund. Doch gerade schwerstkranke Menschen sind häufig nicht mehr in der Lage, sich auf den Weg zu machen, um Versäumtes nachzuholen, sich letzte Wünsche zu erfüllen und das Leben in Ruhe hinter sich zu lassen. Genau hier setzt der ASB Landesverband Hessen e.V. mit seinem Engagement und dem Wünschewagen an. Viele ehrenamtliche Helfer unterstützen das rein durch Spenden und Eigenmittel finanzierte Projekt. Die Fahrten mit dem Wünschewagen sind für die Fahrgäste und Begleitpersonen kostenfrei. Spenden helfen die Reisekosten zu den Wunschorten, die Schulungen der ehrenamtlichen Helfer, Dienstkleidung sowie Anschaffung und Ausstattung der Fahrzeuge zu finanzieren. Wir sagen DANKE an die mehr als 3.500 Läufer, die auch in diesem Jahr wieder laufend Wünsche erfüllt haben und mit jedem Durchlaufen des Spendentores 4 Euro gespendet haben.

 

Auch in diesem Jahr stand der ASB Landesverband Hessen e.V. beim Mainova Frankfurt Marathon den Läufern helfend zur Seite. Mit über 100 Helferinnen und Helfern aus ganz Hessen war der ASB an den drei Veranstaltungstagen im Einsatz. Zahlreiche Stunden ehrenamtliches Engagement in unterschiedlichsten Bereichen der Veranstaltung wurden für den Sport und den guten Zweck geleistet. Dafür sagen wir DANKE!

Weitere Informationen zum Projekt „Wünschewagen“ des ASB Landesverband Hessen e.V. und zum Spendentor unter: https://www.asb-hessen.de/marathon