fbpx
11. Oktober 2018 | Marathon-News

#Marathongirl Anna Wellbrock: Die Gesellige.

Lauftraining kostet Zeit – darüber beklagt sich so mancher Möchtegernläufer gern. Anna Wellbrock hält dem so einiges entgegen. Die 27-Jährige hat einen Weg gefunden, Laufen perfekt in ihr Leben einzubauen. Das beginnt schon damit, dass sie morgens oft zur Arbeit läuft. 17 km von Dieburg nach Darmstadt, das ist zu machen.

 

„Gleich gegenüber meiner Arbeitsstelle gibt es ein Fitness-Studio. Das ist zum Duschen natürlich ideal“, sagt Anna. Nach Hause geht es dann mit dem Bus. Bei einem Familienbesuch steht Annas Vater als Laufpartner zur Verfügung, ein leidenschaftlicher Läufer, der sie dazu inspirierte, es auch einmal selbst zu versuchen. „Ich laufe heute schneller als er, aber wenn wir zusammen unterwegs sind, bremse ich mich – und das tut mir gut!“ berichtet sie.

 

Wenn sich Anna mit ihrer Freundin verabredet, hauen sie sich nicht mit einer Tüte Chips zum Netflix-Gucken auf die Couch, sondern sie laufen. Dabei kann man auch viel besser quatschen! Bei den „Skylinerunnern“ in Frankfurt hat Anna weitere laufverrückte Freunde gefunden, mit denen sie regelmäßig unterwegs ist. Und für kleineren Runden im Dieburger Wald schließt sich auch schon mal Annas Freund an. Besser lässt sich laufen und leben kaum verbinden. Für Anna scheint es inzwischen ohnehin dasselbe zu sein.

 

Bereits letztes Jahr stand sie an der Startlinie des Mainova Frankfurt Marathon. „Dieses Glücksgefühl war einmalig“, beschreibt sie den Zieleinlauf. Seither ist sie bei weiteren großen Läufen angetreten: Zürich, Rodgau, München und ein Halbmarathon im Disneyland Paris standen auf dem Plan. Regelmäßige Yogaeinheiten sorgen dabei für Geschmeidigkeit und innere Ruhe.

 

„Frauen hören mehr auf ihren Körper“, sagt Anna. „Aber leider trauen sie sich auch oft zu wenig zu.“ Damit ihr das nicht passiert, läuft die Dieburgerin nach Trainingsplan und hat auch schon mal an einem Laufcamp der Runner’s World in Lanzarote teilgenommen. Für das letzte Quäntchen Glück soll am Marathontag ihr Talisman sorgen. „Letztes Jahr traf ich Jan Fitschen vor dem Marathon in Frankfurt. Von ihm habe ich ein Bändchen aus Kenia.“ Der Glücksbringer aus dem Land der Läufer ist seither Annas ständiger Laufbegleiter. Wenn er seinen Auftrag erfüllt, wird Anna am 28.10. glücklich und nach weniger als 4 Stunden Laufzeit über den roten Teppich schweben.

Lauftraining kostet Zeit – darüber beklagt sich so mancher Möchtegernläufer gern. Anna Wellbrock hält dem so einiges entgegen. Die 27-Jährige hat einen Weg gefunden, Laufen perfekt in ihr Leben einzubauen.