fbpx
11. Juni 2019 | Running-News

Sebastian Bienert und Tinka Uphoff triumphieren erneut

777 Finisher beim Schwanheimer Pfingstlauf

 

Bei der 27. Auflage des Schwanheimer Pfingstlaufs werden in der Regel um die 800 bis 900 Läuferinnen und Läufer aus der Region erwartet. Beim fünften Wertungslauf des Rosbacher Main-Lauf-Cups konnten die Veranstalter der Turngemeinde Schwanheim genau 777 Finisher im Ziel vermelden. Aufgrund einiger Parallelveranstaltungen sind in diesem Jahr einige Teilnehmer der Veranstaltung ferngeblieben. Dennoch freuten sich die Organisatoren über den gelungenen Pfingstlauf und die vielen Gäste vor und nach dem Rennen, die das Bewirtungsangebot rund um das Sportgelände „Unter der Alten Eiche“ rege angenommen hatten.

Der Pfingstlauf bot neben der 10km-Strecke für Volksläufer (Rosbacher Main-Lauf-Cup) einen Juniorenlauf über 5 km (BBF Junior Main-Lauf-Cup, Jahrgänge 2004 bis 2007), sowie einen Bambinilauf über 1 km (BBF Junior Main-Lauf-Cup, Jahrgänge 2008 und jünger) an, bei milden Temperaturen um die 20 Grad gute Bedingungen für die Läuferinnen und Läufer.

 

Sebastian Bienert (LG Bad Soden-Neuenhain) und Tinka Uphoff (SG Frankfurt-Nied) heißen die diesjährigen Sieger des Schwanheimer Pfingstlaufs. Beide Athleten sind keine Unbekannten und waren bereits beim 3. Cuprennen in Bergen-Enkheim ganz oben auf dem Treppchen. Sebastian Bienert holte sich in 33:43 Minuten den Gesamtsieg und damit zum zweiten Mal die 100 Punkte für die Cupwertung. Den zweiten Platz sicherte sich Markus Heidl (Spiridon Frankfurt) in 34:34 Minuten. Heidl, Gesamtsieger des Cups im Vorjahr, holte sich damit wiederholt wichtige Punkte für die Gesamtwertung und hat sehr gute Chancen, in diesem Jahr den Titel zu verteidigen. Den dritten Platz erlief sich Philipp Bartels (Spiridon Frankfurt) in 34:37min vor Robert Unger (SKC Deutsche Bundesbank / 34:54) und Daniele Da Silva (#derlauflehrer/ 35:07).

Bei den Frauen gewann Tinka Uphoff das 10km-Rennen souverän in 36:38 Minuten. Uphoff zeigte sich vier Wochen nach ihrem Sieg über die Halbmarathondistanz beim Rennsteiglauf gut erholt und ließ nichts anbrennen. Die Vorjahressiegerin aus Schwanheim, Petra Wassiluk (Team Main-Lauf-Cup), wurde in 38:23 Minuten Zweite und zum wiederholten Male in dieser Saison Altersklassensiegerin der W50. Die deutlich jüngere Konkurrenz um Julia Roth (LUT Aschaffenburg/ 40:08), Elena Solonko (Team ROSBACHER/ 41:57) und Tatjana Euler (SC Hassia Dieburg/ 42:05) sicherten sich die nachfolgenden Plätze drei bis fünf.

 

Beim 5km-Schülerlauf sicherte sich David Büker (SG-Enkheim) den Tages – und Altersklassensieg (MJ U16) in 19:54 Minuten vor Yann-Hendrik Hopp (SSC Hanau-Rodenbach), der in 19:55 Minuten damit auch die Altersklasse der MJ U14 gewann. Die drei weiteren Athleten der Männlichen Jugend U14 um Jan Büchner (SG Frankfurt-Nied), Lior Joost (Spiridon Frankfurt) und Silas Galahn (Spiridon Frankfurt) holten sich die Plätze drei bis fünf. Tabea Kiefer (SC Steinberg/ WJ U16) holte sich den Sieg bei den Schülerinnen in 20:07 Minuten vor Paulina Poggendorff (Spiridon Frankfurt/ 21:22) und Elena Sigl (TG Traisa/ 21:28). Schnellste Läuferinnen der Weiblichen Jugend U14 waren Lara Grünewald (TGS Niederrodenbach/ 21:50) und Tessa Sofie Böttcher (ASC Darmstadt/ 22:45). Beim 1km-Bambinilauf holten sich wichtige Punkte für den BBF Junior Main-Lauf-Cup Paul Johann Weber (TGS Niederrodenbach/ MK U12/ 3:41 Minuten), Leonie Kottwitz (          LG Rosbach-Rodheim/ WK U12/ 3:48), Thorben Laurin Böttcher (ASC Darmstadt/ MK U10/ 4:01) und Luise  Brzoska (SG Frankfurt-Nied/ WK U10/ 4:04).

Das nächste und damit sechste Wertungsrennen findet am 28. Juli mit dem 43. Hausener Volks-Waldlauf statt. Mehr Informationen unter www.main-lauf-cup.de.

Sebastian Bienert (LG Bad Soden-Neuenhain) und Tinka Uphoff (SG Frankfurt-Nied) heißen die diesjährigen Sieger des Schwanheimer Pfingstlaufs. Foto: motion events/ Rolf Trippel