Teilnahmebedingungen
Mainova Frankfurt Marathon
Teilnahmebedingungen

1. Geltungsbereich

1.1       Die nachstehenden Teilnahmebindungen gelten für alle Läufe des Mainova Frankfurt Marathon, insbesondere den Mainova Frankfurt Marathon, den Generali Staffelmarathon, den Schneider Electric Mini-Marathon sowie den Struwwelpeter-Lauf sponsored by Schneider Electric (im Folgenden jeweils einzeln „Veranstaltung“ oder gemeinsam „Veranstaltungen“).

 

1.2       Veranstalter der Veranstaltungen ist die motion events GmbH, Sonnemannstraße 5, 60314 Frankfurt am Main (im Folgenden: „wir“ / „uns“ oder „Veranstalter“).

 

1.3       Für Bestellungen in unserem Webshop gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen – Shop, abrufbar unter www.frankfurt-marathon.com/agb.

 

2. Anmeldung und Teilnahmegebühren

2.1       Die Anmeldung zu den Veranstaltungen erfolgt bis zum siebenten Tag vor der Veranstaltung als Online-Anmeldung über unsere Website. Anmeldungen in sonstiger Form (z.B. Telefax, E-Mail) werden nur im Ausnahmefall und nur nach Rücksprache mit dem Veranstalter entgegengenommen. Vor Absenden der Anmeldung kann der Teilnehmer noch einmal alle Daten auf Eingabefehler hin überprüfen. Die Anmeldung ist in deutscher, englischer und französischer Sprache möglich.

Der Vertrag kommt durch Übersendung der Buchungsbestätigung durch den Veranstalter zustande, welche umgehend nach Anmeldung per E-Mail versandt wird. Mit der Buchungsbestätigung erhält der Teilnehmer den Vertragstext einschließlich aller von ihm bei der Anmeldung eingegebenen Daten.

 

2.2       Vor der Veranstaltung erhält der Teilnehmer eine Meldebestätigung mit allen relevanten Informationen zur Veranstaltung. Die Übersendung der Meldebestätigung für den Mainova Frankfurt Marathon erfolgt unabhängig vom Eingang der Anmeldung, Mitte August, Mitte September und Mitte Oktober per E-Mail. Für den Generali Staffelmarathon erfolgt die Übersendung Mitte September und Mitte Oktober. Für den Mini-Marathon und den Struwwelpeter-Lauf werden keine Meldebestätigungen verschickt.

 

2.3       Im Falle einer Gruppenanmeldung garantiert der Anmelder, dass zur Anmeldung aller Gruppenmitglieder berechtigt ist und sämtliche Erklärungen für Sie abgeben darf. Der Anmelder wird sämtliche Gruppenmitglieder auf die Teilnahmebedingungen sowie die Datenschutzbestimmungen hinweisen.

 

2.4       Anmeldungen durch Minderjährige sind unzulässig. Minderjährige dürfen zu den für sie zugelassenen Veranstaltungen ausschließlich durch ihre Erziehungsberechtigten angemeldet werden.

 

2.5       Die Zahlung der Teilnahmegebühren sowie der Gebühren für entsprechend ausgewählte Zusatzleistungen (ChampionChip, Medaillengravur, SMS-Service oder Funktionshirt) erfolgt wahlweise über SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte.

 

2.6       Sofern das Teilnehmerkontingent noch nicht erreicht ist, sind Nachmeldungen an den beiden Tagen vor der Veranstaltung vor Ort gegen Barzahlung möglich.

 

2.7       Ein Rücktritt von der Veranstaltung ist ausschließlich aus gesundheitlichen Gründen möglich. In diesen Fällen erhält der Teilnehmer nach Prüfung der entsprechenden Voraussetzungen sowie Zahlung einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20,00 Euro einen Gutscheincode für das folgende Jahr. Der Gutscheincode ist nicht auf andere Personen, Wettkämpfe oder Veranstaltungsjahre übertragbar.

 

2.8       Eine Übertragung auf einen Anmeldung auf einen Dritten ist bis drei Wochen vor der Veranstaltung ausschließlich online und gegen Zahlung einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,00 Euro möglich. Vom ursprünglich angemeldeten Teilnehmer gebuchte Zusatzleistungen werden nicht auf die neue Anmeldung übertragen und nicht erstattet.

 

2.9       Bei Nichtantreten oder Disqualifikation hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühren und der Gebühren für Zusatzleistungen. Im Falle eines Ausfalls der Veranstaltung, den der Veranstalter nicht zu vertreten hat, wird dem Teilnehmer die Teilnahmegebühr abzüglich des auf den jeweiligen Teilnehmer entfallenden Anteils am vom Veranstalter bereits getätigten Aufwand erstattet.

 

3. Teilnahmeberichtigung und Wettbewerbsregeln

3.1       Teilnahmeberechtigt ist jeder angemeldete Läufer, der die Teilnahmevoraussetzungen (z.B. Altersspanne) für die jeweilige Veranstaltung erfüllt.

 

3.2       Der Teilnehmer erkennt die bei der Veranstaltung geltenden internationalen Wettkampfregeln (IWR) der IAAF bzw. des DLV, insbesondere die Anti-Doping-Bestimmungen, an.

 

3.3       Der Teilnehmer versichert, dass er am Tag der Veranstaltung nur dann antritt, wenn er gesund ist und einen ausreichenden Trainingszustand hat. Wenn die Gefahr einer gesundheitlichen Schädigung besteht oder bestehen könnte, wird der Teilnehmer umgehend aus dem Rennen genommen und von der Veranstaltung ausgeschlossen.

 

3.4       Jeder Teilnehmer erhält seine Startnummer vor Ort gegen Vorlage der Meldebestätigung in Verbindung mit der Vorlage des Personalausweises. Soweit der Teilnehmer seine Startnummer nicht selbst abholt, benötigt der Abholende die Meldebestätigung des Teilnehmers und eine schriftliche Vollmacht des Teilnehmers.

Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm angegebenen Daten richtig sind und verpflichtet sich, seine Startnummer und/oder seinen ChampionChip an keine andere Person weiterzugeben.

 

3.5       Die offizielle Startnummer muss entsprechend der internationalen Wettkampfregeln auf der Brust getragen werden und darf in keiner Weise verändert werden. Insbesondere darf der Werbedruck weder unsichtbar oder unkenntlich noch unkenntlich gemacht werden.

 

3.6       Jeder Teilnehmer hat bei der Veranstaltungen einen ChampionChip zu tragen, der in der Schnürung der Laufschuhe zu befestigen ist. Die Zeit des Teilnehmers wird nur gewertet, wenn er die sowohl am Start und am Ziel als auch auf der Strecke ausgelegten Kontrollmatten überläuft.

 

3.7       Entsprechend den internationalen Wettkampfregeln ist es unter anderem verboten, die Strecke zu verlassen oder abzukürzen, sich von Nicht-Teilnehmern oder Personen mit Hilfsmitten (Fahrrad, Inline-Skates) begleiten zu lassen oder selbst jegliche Arten von Hilfsmitteln zu verwenden. Weiterhin gelten für alle Teilnehmer die internationalen Anti-Doping-Bestimmungen.

 

3.8       Den Anweisungen des Veranstalters einschließlich seiner Erfüllungsgehilfen (z.B. medizinisches Personal) ist jederzeit Folge zu leisten.

 

4. Ergebnisse und Disqualifikation

4.1       Jeder Teilnehmer, der gegen die internationalen Wettkampfregeln oder die Teilnahmebedingungen verstößt oder den Anweisungen des Veranstalters nicht Folge leistet, wird von der Veranstaltung ausgeschlossen und disqualifiziert. Ein Ausschluss von der Veranstaltung und / oder eine Disqualifikation erfolgt unter anderem aus den folgenden Gründen:

  • bei unsportlichem oder undiszipliniertem Verhalten
  • bei Verstoß gegen die internationalen Anti-Doping-Bestimmungen
  • bei unerlaubter Hilfe von außen (z.B. Schrittmacher per Fahrrad)
  • bei Veränderung (z.B. Umknicken, Verkleinern) oder Verdecken der Startnummer
  • bei Abkürzen der Strecke
  • bei Nichtüberlaufen der Kontrollmatten auf der Strecke
  • bei Staffelteilnehmern: Start beim falschen Wettbewerb (z.B. Marathon-Start)

4.2       Die Ergebnislisten werden auf unserer Website veröffentlicht und vor Ort ausgehängt. Ein Einspruch gegen die Ergebnislisten ist lediglich innerhalb einer Woche nach der Veranstaltung möglich.

 

5. Foto- und Videoaufnahmen

Im Rahmen der Veranstaltungen werden zu redaktionellen wie auch kommerziellen Zwecken Foto- und Videoaufnahmen gefertigt, auf denen Teilnehmer zu sehen sein werden. Aufgrund der Größe der Veranstaltung ist es nicht möglich ist, einzelne Teilnehmer aus den Bildern herauszuschneiden. Mit Ihrer Anmeldung räumen Sie uns daher ein einfaches, unwiderrufliches, zeitlich und räumlich unbeschränktes sowie übertragbares Nutzungsrecht an den im Zusammenhang mit der Veranstaltung angefertigten Fotos, Videos sowie Interviews ein.

 

6. Haftungsbegrenzung

6.1       Der Veranstalter haftet, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur nach Maßgabe der nachstehenden Regelungen:

 

  • Der Veranstalter haftet bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Vorschriften.
  • Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Veranstalter nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht, und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht). In diesen Fällen haften wir lediglich in Höhe des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.
  • In Fällen leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung für alle übrigen Schäden, insbesondere Folgeschäden, mittelbare Schäden oder entgangenen Gewinn, ausgeschlossen.

Vorstehende Beschränkungen gelten nicht bei einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, sowie bei einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. Soweit die Haftung des Veranstalters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung seiner Arbeitnehmer, sonstigen Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

 

6.2       Unbeschadet der vorstehenden Regelung übernimmt der Veranstalter keine Haftung für gesundheitliche Risiken der Teilnehmer, die sich aus der Teilnahme an der Veranstaltung ergeben. Die Vergütung für eventuelle medizinische Behandlungen durch das medizinische Personal vor Ort hat jeder Teilnehmer selbst zu tragen.

 

7. Widerrufsrecht

Gemäß § 312g Nr. 9 BGB steht den Teilnehmern kein Widerrufsrecht zu.

 

8. Datenschutz

Es gilt unsere Datenschutzerklärung, abrufbar unter www.frankfurt-marathon.com/datenschutz.

 

9. Schlussbestimmungen

9.1       Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

9.2       Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. Unsere E-Mail-Adresse finden Sie in unserem Impressum. Wir sind weder verpflichtet noch bereit, an dem Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen.